Foto: Hochschule Darmstadt/Britta Hüning.

Gruppenfoto Stipendiatinnen und Stipendiaten mit Förderinnen und Förderern, Dekanen und h_da-Präsident Prof. Dr. Ralph Stengler, links, daneben Priya Talwar, h_da-Stipendienmanagement

Hochschule Darmstadt feiert Urkundenübergaben zum Deutschlandstipendium

Elf Studierende der Hochschule Darmstadt werden aktuell mit dem Deutschlandstipendium gefördert und trafen im Rahmen der feierlichen Urkundenübergabe zum Deutschlandstipendium an der h_da auf ihre Förderinnen und Förderer. Dort stellten sie sich in kurzen Präsentationen vor, berichteten von ihrem Lebenslauf, ihrem gesellschaftlichen Engagement und ihren akademischen und beruflichen Zielen.

 

Zu den Förderern zählen die Continental AG, Ingenieurdienstleister Brunel, Schenck RoTec, IT-Software-Spezialist Arago, Gesipa Blindniettechnik, die Gesellschaft zur Förderung technischen Nachwuchses Darmstadt e.V. (GFTN) und das NATURpur Institut für Klima- und Umweltschutz. Geschäftsführer Matthias W. Send: "Mit dem Deutschlandstipendium fördern wir junge Talente - die wichtigste Ressource in unserem rohstoffarmen Land. Dies ist eine nachhaltige Investition in unsere gemeinsame Zukunft. Gleichzeitig bauen wir eine Brücke zwischen Wirtschaft und Wissenschaft.“

 

Die geförderten h_da-Stipendiatinnen und -Stipendiaten stammen aus den Fachbereichen Bauingenieurwesen, Elektrotechnik und Informationstechnik, Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit, Informatik, Maschinenbau und Kunststofftechnik sowie Wirtschaft.

 

h_da-Präsident Prof. Dr. Ralph Stengler: „Das Deutschlandstipendium ist eine wichtige Unterstützung für engagierte Studierende. Als Förderkriterium zählen nicht nur die Studienleistungen, sondern zum Beispiel auch gesellschaftliches und soziales Engagement. Somit würdigt das Deutschlandstipendium junge Menschen, die auch abseits des Studiums Einsatz zeigen. Zudem bietet es ihnen wie auch den Förderern eine gute Gelegenheit zur Vernetzung.“

 

Priya Talwar, Leiterin Stipendienmanagement, Sponsoring und Fundraising an der h_da: „Von allen Beteiligten wurde einmal mehr festgestellt, wie viele außergewöhnliche junge Talente an der Hochschule Darmstadt eine praxisnahe und wissenschaftlich fundierte Ausbildung erfahren. An der h_da profitieren sie von einer anwendungsorientierten und interdisziplinären Teamarbeit.“

 

Seit der erstmaligen Vergabe des Deutschlandstipendiums an der Hochschule Darmstadt im Wintersemester 2012/13 haben insgesamt 52 Studierende von der Unterstützungsleistung profitiert. Für jeweils zwölf Monate werden die Stipendiatinnen und Stipendiaten mit monatlich 300 Euro gefördert, die zur Hälfte vom Bund und von fördernden Unternehmen aufgebracht werden. Am Deutschlandstipendium der Hochschule Darmstadt interessierte Studierende wie auch an einer Stipendiaten-Förderung interessierte Unternehmen finden weitere Informationen auf der Webseite der h_da unter: www.h-da.de/en/studium/studienfinanzierung/