Internationale Erfolge für Projekte und Absolventen der Hochschule Darmstadt

Das aus einem h_da-Informatik-Projekt entstandene Jungunternehmen “Authada GmbH” ging auf der Langen Nacht der Startups in Berlin als Sieger aus dem internationalen Wettbewerb „Start Tel Aviv“ hervor – Gestaltungs-Absolventin Mika Sperling wurde für den renommierten Eddie Adams Foto-Workshop in New York ausgewählt.

„Authada“ siegt bei Wettbewerb auf der Langen Nacht der Startups in Berlin
Das aus einem Forschungsprojekt am Fachbereich Informatik der Hochschule Darmstadt (h_da) hervorgegangene Startup-Unternehmen „Authada GmbH“ hat eine Technologie entwickelt, die einen besonders sicheren Identitätsnachweis per Smartphone in Verbindung mit dem neuen Personalausweis ermöglicht. Zielgruppe sind Unternehmen der Finanzwirtschaft wie Banken und Versicherungen. Auf der Startup Night in Berlin, einer der weltweit größten Treffpunkte für Gründerinnen und Gründer, siegte das Team um Robin Acker, Jörg Jessen, Andreas Plies und Thorsten Wiens nun beim deutschen „Start Tel Aviv“-Wettbewerb. In der Jury saßen unter anderem Vertreter der israelischen Botschaft und des israelischen Wirtschaftsministeriums. Gemeinsam mit Siegerinnen und Siegern aus 27 Nationen reiste ein Vertreter des Authada-Teams vergangene Woche nach Tel Aviv zur DLD Innovation Conference. Dort gab es die Gelegenheit zum Austausch mit potenziellen Investorinnen und Investoren sowie Persönlichkeiten aus der Politik.

Die von Authada entwickelte Technologie ermöglicht die Echtzeitverifikation der Kundenidentität anhand des neuen Personalausweises in Verbindung mit einem NFC-fähigen Smartphone. Die patentierte Technologie garantiert einen zuverlässigen und gegenseitigen Identitätsnachweis per Telefon und nutzt hierfür die elektronische Identitätsfunktion (eID) des neuen Personalausweises, mit der sich die Gesprächsteilnehmer authentifizieren. Das Auslesen der eID erfolgt drahtlos und verschlüsselt über die NFC-Schnittstelle im Smartphone. Das ist besonders benutzerfreundlich, da der Zugriff berührungsfrei erfolgt. Zudem wird auch der Sprachkanal verschlüsselt. Das macht die Technologie des h_da-Spin-offs im Vergleich zu anderen Verfahren besonders sicher. Aktuell treibt Authada mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft die Nutzung der Online-Ausweisfunktion des neuen Personalausweises voran.

Mehr Informationen zu Authada unter www.authada.de

Foto-Absolventin Mika Sperling für den Eddie Adams-Workshop in New York ausgewählt
Aus tausenden Bewerberinnen und Bewerbern ist Mika Sperling, Absolventin am Fachbereich Gestaltung der Hochschule Darmstadt, für den Eddie Adams-Workshop ausgewählt worden. Er zählt zu den weltweit wichtigsten Wettbewerben für Fotografie-Studierende und Foto-Absolventen und findet vom 9.-12. Oktober in New York statt. Mika Sperling hatte im Wintersemester 2014/15 ihr Diplom "Breeda en Sestre" (Brüder und Schwester) über die Glaubensgemeinschaft der Mennoniten an der h_da absolviert. Betreut wurde die Diplomarbeit von Prof. Michael Kerstgens und Andrea Diefenbach.

Am Eddie Adams-Workshop nehmen insgesamt einhundert junge Fotografen und Fotografinnen aus aller Welt teil. Dozenten sind international bedeutende Fotografen wie James Nachtwey oder Eugene Richards. Die Teilnahme am Workshop war bereits für viele junge Fotografinnen und Fotografen die Basis für eine internationale Fotografie-Karriere gewesen. Benannt ist der Workshop nach dem 2004 verstorbenen Fotografen und Pulitzer-Preisträger Eddie Adams. Medienpartner sind unter anderem CNN, Life, The Los Angeles Times, The New York Times, The New Yorker, People, Rolling Stone, The Washington Post und das Wall Street Journal.

Mehr Informationen zum Workshop unter: www.eddieadamsworkshop.com