Absolvent der Hochschule Darmstadt Frank Breitinger gewinnt FBTI Award für beste Doktorarbeit

Master-Absolvent der Hochschule Darmstadt (h_da) Frank Breitinger ist mit dem Dissertationspreis des Fachbereichstags Informatik (FBTI Award of Excellence) ausgezeichnet worden. Damit wurde zum zweiten Mal binnen fünf Jahren ein Doktorand der h_da mit dem Preis geehrt.

Breitinger erhielt den mit 1.000 Euro dotierten Preis für seine Doktorarbeit „On the utility of bytewise approximate matching in computer science with a special focus on digital forensics investigations“. Die Arbeit soll es ermöglichen, schneller relevante Informationen aus großen Datenmengen herauszufiltern. Das ist zum Beispiel für polizeiliche Ermittler interessant, die beschlagnahmte Festplatten auswerten.

Es ist bereits die zweite Ehrung eines Doktoranden der Hochschule Darmstadt mit dem FBTI Award binnen fünf Jahren: 2010 hatte h_da-Alumni Klaus-Peter Fischer-Hellmann die Auszeichnung erhalten. Im vergangenen Jahr holte darüber hinaus Andreas Nautsch, heute Mitarbeiter des Fachbereichs Informatik der h_da, den Preis für die beste Masterarbeit des Jahres. Nautsch war bereits im Jahr 2012 in der Kategorie „Bachelorarbeit“ erfolgreich.

Frank Breitinger hat im Februar 2011 sein Informatik-Masterstudium an der h_da abgeschlossen und begann anschließend seine Promotion in Kooperation mit der TU Darmstadt und dem Center for Advanced Security Research Darmstadt (CASED). Seine Arbeit wurde von Prof. Dr. Harald Baier (Hochschule Darmstadt), Prof. Dr. Stefan Katzenbeisser (TU Darmstadt) und Prof. Dr. Felix Freiling (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) betreut. Nach dem erfolgreichen Abschluss seiner Promotion trat Frank Breitinger im September 2014 eine Stelle als Assistant Professor an der University of New Haven in den USA an.

Der Fachbereichstag Informatik
Der Fachbereichstag Informatik (FBTI) repräsentiert über 60 Informatikfachbereiche und -fakultäten an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften mit insgesamt über 100 Studiengängen, ca. 1.000 Professorinnen und Professoren und mehr als 30.000 Studierenden. Er ist Ansprechpartner und Vertreter seiner Mitglieder in allen Aspekten des Informatikstudiums an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Deutschland.

Weitere Informationen unter www.fbti.de