Erfolge für Media-Studierende der Hochschule Darmstadt

10. Fulldome Festival Jena: ausgezeichnete Filmprojekte

Auf dem 10. Fulldome-Filmfestival im Planetarium Jena sind mehrere Studierende aus dem Fachbereich Media am Mediencampus der Hochschule Darmstadt (h_da) in Dieburg für ihre Fulldome-Filmprojekte und 3D-Soundproduktionen ausgezeichnet worden. Fulldome bezeichnet eine 360-Grad-Projektion von Bildern, die mit 3D-Sound-Projektionen kombiniert werden kann und auf diese Weise eine vollständige audiovisuelle Immersion (Eintauchen) bietet.

Den "Emphasis on Emotion"-Award erhielten die h_da-Studierenden Johannes Ott (3D-Sound), Theresa Worm und Gawan Fabel (Film) für die Produktion "Aurelio". Sie erzählt von einem kleinen Jungen, der zum ersten Mal abends alleine zu Hause ist und rätselhafte und beängstigende Schreckensmomente durchstehen muss. Emotional verdichtet werden die zu sehenden Schatten und Projektionen durch einen atmosphärischen 3D-Soundtrack.

Ausgezeichnet mit dem "Audience-Award" wurde der Film "Protokoll_001" von Sriram Srivigneswaramoorthy (HfG Offenbach), zu dem h_da-Studentin Natascha Rehberg eine komplexe 3D-Sound-Collage komponiert hat. Der Film thematisiert das Thema "NSU-Prozess" mit verstörend-aufrüttelnden Bildern und Originaltönen von Gewalt, Rassismus und Kriminalität.

Entstanden sind die ausgezeichneten Produktionen im Rahmen einer kooperierten Lehrveranstaltung im Rahmen der Hessischen Film- und Medienakademie/hFMA unter der Leitung von Prof. Sabine Breitsameter (Sound und Medienkultur/Hochschule Darmstadt) und Prof. Rotraut Pape (Film|Video/HfG Offenbach), unterstützt von Birgit Lehmann (Skriptwriting).

h_da-Studentin nominiert für den ARD/ZDF Förderpreis "Frauen und Technologie"

Natascha Rehberg, Master-Studentin am Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt, zählt zu den elf Finalistinnen des ARD/ZDF Förderpreises "Frauen und Technologie". Die Nominierung erhielt sie für ihre Bachelorarbeit "Rata-Schaan. Being-In the jungle", die Komposition und Analyse eines Hörspiels in 3D-Audio, das auf Motiven von Rudyard Kiplings Dschungelbuch basiert. Die Abschlussarbeit entstand im Studiengang Digital Media am Mediencampus der Hochschule Darmstadt in Dieburg.

Bis Mitte Juli werden nun von einer Jury die drei Hauptgewinnerinnen ermittelt. Die Preisverleihung findet am 2. September auf der IFA in Berlin statt. Ausgerichtet wird der Förderpreis von der ARD ZDF Medienakademie und soll laut Akademie darauf hinweisen, dass immer mehr Frauen vor wie hinter den Kulissen die audiovisuelle Medienproduktion und -distribution hoch qualifiziert mitgestalten.