Data Science: Neuer Master-Studiengang startet im Wintersemester 2016/17

Mit Methoden der Mathematik, Informatik und Statistik gewinnen Data Scientists Wissen aus riesigen Datenmengen und sind damit international gefragte Expertinnen und Experten. Einer Studie der Unternehmensberatung McKinsey zufolge werden allein in den USA in den nächsten Jahren tausende entsprechend ausgebildeter Fachkräfte fehlen. Als eine der ersten deutschen Hochschulen bietet die Hochschule Darmstadt (h_da) ab dem Wintersemester 2016/17 den Master-Studienstudiengang "Data Science" an. Der interdisziplinäre Studiengang, den die Fachbereiche "Informatik" und "Mathematik und Naturwissenschaften" gemeinsam entwickelt haben, vermittelt wissenschaftliche Kenntnisse aus Mathematik, Informatik und Statistik, sensibilisiert aber auch für Datenschutz und die ethischen Aspekte groß angelegter Datenanalysen.

"Vereinfacht gesagt, steht für die Informatiker die technologische Bewältigung von oft riesigen, unstrukturierten Datenbergen im Vordergrund, während sich die Mathematiker eher auf die Datenanalyse konzentrieren", erläutert Studiengangsleiter Prof. Dr. Arnim Malcherek vom Fachbereich Informatik der h_da. "Im neuen Studiengang Data Science verbinden wir beide Perspektiven, so wie es auch unsere Absolventinnen und Absolventen im Berufsalltag brauchen werden", ergänzt Studiengangsleiter Prof. Dr. Sebastian Döhler aus dem Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften. "Die Aussichten für sie sind gut: als ´Sexiest Job´ der kommenden Jahre bezeichnete Hal Varian, Chefökonom von Google, das neue Berufsfeld Data Science".

Entsprechend stark nachgefragt sind Data Scientists auf dem Arbeitsmarkt. Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs treffen auf attraktive Stellenangebote, beispielsweise als Analysten, Consultants, Systemarchitekten, im Management und in der Wissenschaft. Sie werden in vielfältigen Branchen gebraucht: Banken setzen Data Scientists beispielsweise bei der Aufdeckung von Kreditbetrug ein, der Handel hat ein Interesse daran, anhand von Analysen des Kaufverhaltens Retouren zu minimieren oder den Effekt von Werbeaktionen zu messen. Die Landwirtschaft profitiert von Data Scientists, die Sensor-Daten auswerten, um so wirtschaftliche und ökologische Verbesserungen zu ermöglichen. Auch in den Bereichen Telekommunikation, Logistik und Marktforschung sowie in der Bio-, Pharma- und Chemie-Industrie sind Expertinnen und Experten gefragt, die große und komplexe Datenmengen aufbereiten und statistisch analysieren können.

Der neue Master-Studiengang Data Science kann als regulärer Master-Studiengang sowie in einer dualen Variante studiert werden, in der parallel zum Studium bereits in einem Partnerunternehmen gearbeitet wird.

Bewerbungen für den Start des Master-Studiengangs Data Science im Wintersemester 2016/17 sind noch bis zum 1. September möglich. Künftig sind Bewerbungen jeweils zum Wintersemester möglich.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden sich unter www.h-da.de, weitere Informationen zum Studiengang unter http://fbmn.h-da.de/datascience