Master für Meister – Erstmals Bewerbung für Fernstudium Zuverlässigkeitsingenieurwesen möglich

Zum kommenden Wintersemester 2018/19 haben Meister oder Techniker ohne ersten Hochschulabschluss erstmals die Möglichkeit, sich für das berufsbegleitende Master-Fernstudium Zuverlässigkeitsingenieurwesen zu bewerben. Sie besuchen zunächst einen einsemestrigen Vorkurs, in dem sie sich auf das anschließende Masterstudium gezielt vorbereiten. Online-Bewerbungen sind noch bis zum 15. Juli möglich. Die Hochschule Darmstadt (h_da) bietet den Studiengang in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) und der Hochschule Aschaffenburg an.

Das Studium qualifiziert für das gesamte Spektrum der funktionalen Sicherheit von Systemen. Darüber hinaus erwerben die Studierenden alle erforderlichen Kenntnisse, um Maßnahmen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit in Unternehmensabläufe einzuführen und umzusetzen. Auch Betriebssicherheit und Qualitätsmanagement zählen zum Profil des Fernstudienangebots.

Die Hochschule Darmstadt hat bereits langjährige Erfahrungen mit berufsbegleitenden Fernstudierenden, die ohne ein Erststudium in ein Masterfernstudium einsteigen. Mit dem berufsbegleitenden Fernstudiengang Elektrotechnik führt sie seit dem Wintersemester 2011/12 gemeinsam mit der ZFH und der Hochschule Aschaffenburg ein deutschlandweit einzigartiges Pilotprojekt durch, das Meister oder Techniker zum Masterabschluss führt. Auch für diesen Studiengang können sich Interessierte noch bis zum 15. Juli anmelden:

www.zfh.de/anmeldung

Details zu den Studiengängen finden sich unter: www.zsq-fernstudium.de und www.masterfernstudium-elektrotechnik.de