Gewinner des Nachwuchspreises Medienkultur der Stadt Dieburg

Die Medienkunstausstellung „Das digitale Ich. Wege zu einer neuen Ökologie der Sinne“ im Museum Schloss Fechenbach in Dieburg endete am vergangenen Sonntag, 30. Juni. Dabei verlieh Dieburgs Bürgermeister Frank Haus im Museum Fechenbach den „Nachwuchspreis Medienkultur der Stadt Dieburg“. Von den Ausstellungs-Exponaten hat eine Fachjury in Kombination mit dem Abstimmungsergebnis des Publikumsvotums die ersten drei Preisträger ermittelt.

1. Preis:
Safaa Mahmoud (International Media Cultural Work)

 "I am not who you think I am“/ "Ich bin nicht die, für die Du mich hältst“ (Fulldome-Film, Version für VR-Brille): Der Film zeigt den Identitätskonflikt einer jungen Frau, die ein inneres und ein äußeres Ich entwickelt hat. Unter den Bedingungen des visuellen 360°-Erlebnisses wird diese Zerrissenheit vielschichtig verlebendigt. Der Fuldome-Film wurde fachlich von der Dozentin Claire Dorweiler betreut und entstand im Soundscape- & Environmental Media Lab des Fachbereichs Media.

2. Preis:
Maria Camila Muñoz (International Media Cultural Work) und Diana Rivas (Leadership in the Creative Industries)

Ananké (360°-Film, Flatscreen-Version): Der Film thematisiert das Prinzip der Unvermeidlichkeit als eine endlose Reise durch die ständig fließende Zeit.

Der Film wurde fachlich von der Dozentin Claire Dorweiler betreut und entstand im Soundscape- & Environmental Media Lab des Fachbereichs Media.

3. Preis:
Sergey Ptushkin, Gauri Pathak, Xenia Kitaeva, Nina Hassinger, Sofía Crespo, Mostafa Ahmed (International Media Cultural Work) 

Petrischale (Medienskulptur): Die Medienskulptur veranschaulicht kritisch die vielfältige und ständige Überwachung, der wir als Individuen wie als Gemeinschaft ausgeliefert sind. Fachliche Betreuung: Klaus Schüller.