„EXIST“: h_da erfolgreich im BMWi-Wettbewerb

Die Hochschule Darmstadt zählt zu den Siegerinnen im Wettbewerb „EXIST-Potentiale“ des Bundesministeriums für Wirtschaft (BMWi): Von 2020 bis 2024 erhält die h_da insgesamt 800.000 Euro, um ihre Aktivitäten im Bereich Gründungsförderung auszubauen.

Ziel ist es unter anderem, das Thema an der Hochschule stärker zu verankern. So sollen Lehrende wie auch Studierende gezielt als Multiplikatoren gewonnen werden. Das Projekt ist im Career Center der h_a angesiedelt. Durch die Fördermittel werden zwei halbe Projektstellen sowie zwei studentische Hilfskräfte finanziert.

Für das Thema relevante Lehrveranstaltungen sollen für Teilnehmende aus allen Fachbereichen geöffnet werden, um die Studierenden flächendeckend zu informieren. Dadurch wird es zugleich vereinfacht, interdisziplinäre Gründerteams zu bilden, in die Expertisen aus verschiedenen Fachbereiche einfließen und sich gegenseitig ergänzen. In den Fachbereichen sollen branchenbezogene Veranstaltungen und Services initiiert werden, die dann zu den übergreifenden Veranstaltungen des Career Centers überleiten. Das bereits bestehende zentrale Angebot des Career Centers (Beratungen, Veranstaltungen, Gründungs-Inkubator) soll weiter ausgebaut werden.

Insgesamt wurden beim BMWi 220 Förderanträge von privaten wie staatlichen Hochschulen aus allen Bundesländern eingereicht. Nach der Begutachtung durch drei externe Expertenjurys für die drei Förderschwerpunkte „Regional vernetzen“, „Potentiale heben“ und „International überzeugen“ erhielten 142 Hochschulen und Universitäten den Zuschlag.